Schachwanderung in den Sommerferien

Gegen Ende der Sommerferien brachen einige Schachler mit Bewegungsdrang zu einer Wanderung auf. Man traf sich oberhalb der Bahn an der Solaranlage in Stetten, von dort aus ging es dann zum Pestkreuz und nach einer kurzen Pause weiter bis man schließlich kurz vor Retzbach stand. Der Weg führte durch die Weinberge und den Wald zurück zu den Stettener Weinbergen, wo noch eine weitere Rast eingelegt wurde. Schließlich folgte der Endspurt zurück ins Höfle der Post, wo man den Abend gemeinsam ausklingen ließ.

Fotos: T. und A. Kunert

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines Newsarchiv, Schach News veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.